Traumerfüllerin Manu aus Straubing: Profis im Interview, Teil 2

Traumerfüllerin Manuela Völkl aus Straubing, fotografiert von Verena Sieber, VrainStyle Fotografie

Von unvergessenen Liebesliedern und dem Traum von einer freien Trauung

Wer kennt es nicht, dieses eine richtig fiese, schnulzige Liebeslied, das dir immer wieder so dermaßen unter die Haut geht wenn du es hörst. Bei mir war es damals „Ich kenne nichts“ von Xavier Naidoo. Ich war Hals über Kopf in Marion verliebt, gefangen auf Wolke 7 und hatte mich dazu entschieden mein Musik Repertoire vorübergehend nur auf diesen einen einzigen Song zu reduzieren.
Von meiner Verliebtheit mal ganz abgesehen war es aber ohnehin damals ein großer Hit. Ein Hit war es deshalb, weil sich die Hörer abgeholt und verstanden fühlten. Ein Lied das berührte, bewegte und nachhaltig in Erinnerung blieb. So läuft das in der Musikbranche. Wenn man es schafft mit seiner Musik die Menschen zu berühren, wird es ziemlich sicher ein Erfolg. Tja, und was hat das jetzt mit Manu zu tun? Ich verrate es dir, die Traumerfüllerin ist wie eines dieser Liebeslieder. Sie holt euch da ab wo ihr gerade steht, zwingt euch nichts auf mit dem ihr euch unwohl fühlt, versteht eure Sorgen und Ängste, hat immer ein offenes Ohr für eure Wünsche und Ideen und das wichtigste aber: sie macht eure Trauung zu einem Moment der berührt, bewegt und für immer in Erinnerung bleibt.

Im Kurzprofil: Traumerfüllerin Manuela stellt sich vor

Hallo, ich bin Manu, die Traumerfüllerin. Als freie Traurednerin möchte ich genau das: Träume erfüllen. In meinem verflixten 7.Berufsjahr als Logopädin und mit der großen 30 vor der Nase überkam mich dieses „Ob das schon alles war?“ und „Ist es das, bis du alt und grau wirst?“. Also habe ich mich gefragt, was ich richtig gut kann (Quatschen und Schreiben) und was ich gerne mag (glückliche Menschen, Liebesgeschichten und Hochzeiten). Wie lässt sich das alles besser kombinieren als als freie Traurednerin? Und so bin ich heute die Traumerfüllerin – und schreibe und spreche und treffe ins Herz.

Traumerfüllerin Manuela Völkl, Freie Traurednerin aus Straubing, Fotografiert von Verena Sieber, VrainStyle Fotografie
Traumerfüllerin Manuela Völkl, Traurednerin Straubing, VrainStlye Fotografie

Wann sollte ich mit der Suche nach einem Trauredner beginnen?

Bei Traurednern ist es eigentlich wie bei allen anderen Hochzeitsdienstleistern auch. Wollt ihr an einem Samstag zwischen Anfang Mai und Ende September heiraten, solltet ihr ungefähr ein Jahr im Voraus mit der Suche beginnen. Andere Termine sind auch mal kurzfristiger verfügbar. Nehmt euch lieber ein wenig mehr Zeit als zu wenig. Denn wie beim Fotografen gilt beim freien Trauredner: Die Chemie muss stimmen! Hört auf euer Bauchgefühl und macht keine Kompromisse. Ihr vertraut diesem Menschen schließlich jede Menge persönliche Dinge an.

Die Frage aller Fragen: Was kostet ein freier Redner?

Ihr werdet tausend verschiedene Antworten auf diese Frage im Internet finden. Paare, die einen Redner für 250 Euro bekommen und die, die 2000 Euro bezahlt haben. Schauen wir uns die harten Fakten an: Eine freie Trauung bedeutet für den Trauredner ungefähr 25 Stunden Arbeit. Vorbereitungsgespräche, die leicht 4 Stunden dauern können, das Verfassen der Rede, die Planung der individuellen Rituale und der Zeremonie – die 45 Minuten der Trauung machen in der Rechnung am wenigsten aus, obwohl es am Ende nur das ist, was man sieht.
Ihr solltet als unterstes Minimum 700 Euro einplanen, je nach Region gehen die Preise bis 1500 Euro. Dabei muss teurer nicht gleich besser bedeuten. Das Wichtigste ist und bleibt: Trefft den Redner oder die Rednerin persönlich und schaut, ob ihr auf einer Wellenlänge seid. Nur dann kann eure freie Trauung für euch perfekt werden.

Wie läuft eine Buchung bei mir?

Ich bin kein Freund von vielen Mailwechseln. Wenn ein Paar mich kontaktiert und der Termin noch verfügbar ist, gibt es bei mir möglichst schnell ein persönliches Treffen. Dieses Kennenlerntreffen ist immer kostenlos und unverbindlich. Ich finde, dass sich viele Fragen leichter bei einer gemütlichen Tasse Kaffee besprechen lassen. Und am Ende müssen sowieso die Chemie und das Bauchgefühl stimmen (ich weiß, ich wiederhole mich bei dem Punkt, aber es ist so wichtig!). Nach dem ersten Gespräch gebe ich den Brautpaaren eine Woche Zeit für ihre Entscheidung (umso schöner, dass die meisten gleich oder am nächsten Tag zusagen ☺ ). Wenn dann der bürokratische Wahnsinn erledigt ist, kommt der schöne Teil: Die Liebesgeschichte.

Meine Tipps für eine freie Trauung

Der wichtigste Tipp gleich zu Beginn: Heiratet doch wie ihr wollt! Eine freie Trauung hat den unschlagbaren Vorteil, dass alles kann und nichts muss! Verstellt euch nicht und lasst euch von niemandem reinreden. Eure Hochzeit, eure Entscheidung! Es geht um euch und eure Liebe, alles andere sollte zweitrangig sein.

Nutzt die Chance und entwickelt mit eurer Traurednerin ein individuell zu euch passendes Ritual. Das Sandritual oder die wandernden Ringe sind schön, aber das macht und kennt fast jeder. Aus gemeinsamen Hobbies, eurem ersten Date oder den nächsten großen Plänen lassen sich einzigartige Rituale machen. Dafür habt ihr den Profi an eurer Seite. Sprecht offen über eure Wünsche und sagt auch, wenn euch Ideen nicht gefallen.

Nichts geht über Live-Musik bei der freien Trauung. Egal, ob instrumental, Sänger oder Chor – nichts unterstreicht und vermittelt Gefühle so sehr wie Musik. Musiker sind deswegen eine richtig gute Investition. Den Jackpot knackt ihr dann, wenn Familienmitglieder oder Freunde diesen Part übernehmen können. Die Schwester der Braut singt den gemeinsamen Song des Paars nach dem Ja-Wort – da bleibt sicherlich kein Auge trocken. 

Du möchtest der Traumerfüllerin gerne mal über die Schulter schauen?

Jetzt Website durchforsten und im Blog stöbern

Der Traumerfüllerin auf Instagram folgen

Die Traumerfüllerin auf Facebook liken

Straubing, VrainStyle Fotografie
Share this post
  , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.